Der achte Tag

Science-Fiction | BR Deutschland 1990 | 99 Minuten

Regie: Reinhard Münster

Eine engagierte Journalistin recherchiert gegen alle Widerstände und unter Lebensgefahr den vermeintlichen Selbstmord eines Wissenschaftlers und kommt einer verbrecherischen Gen-Manipulation auf die Spur. Ambitionierter, aber thematisch überfrachteter Thriller, angelegt als Zukunftsvision menschlicher Hybris; die schablonenhafte Geschichte lebt vor allem von der Präsenz der Darsteller. Die Glaubwürdigkeit bleibt jedoch allzu häufig zugunsten von Spannung und Publikumswirksamkeit auf der Strecke. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1990
Regie
Reinhard Münster
Buch
Reinhard Münster
Kamera
Axel Block
Musik
Günther Fischer
Schnitt
Raimund Barthelmes
Darsteller
Katharina Thalbach (Vera Pukall) · Hans Christian Blech (Dr. Richard Svoboda) · Hannelore Elsner (Frau de Vries) · Ulrich Pleitgen (Dittmann) · Heinz Hoenig (Holger)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction | Thriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren