Die Geschichte vom goldenen Taler

Kinderfilm | DDR 1985 | 85 Minuten

Regie: Bodo Fürneisen

Verfilmung des gleichnamigen Märchens von Hans Fallada um das Waisenmädchen Anna, das sich in die Abhängigkeit des skurrilen Geizhalses Hans Geiz begibt, der im Besitz des legendären goldenen Talers ist. Nach drei entbehrungsreichen Dienstjahren in dessen Kellern lernt Anna das Putzmännchen kennen und kann sich innerlich und äußerlich vom Streben nach Geld und Besitz befreien. Eine fürs Fernsehen entstandene Adaption; einfallsreich inszeniert, aber im Gehalt sehr verschlüsselt, so daß erst ältere Kinder Verständnis entwickeln können. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1985
Regie
Bodo Fürneisen
Buch
Bodo Fürneisen · Eberhard Borkmann
Kamera
Eberhard Borkmann
Musik
Michael Heubach
Schnitt
Ilona Thiel
Darsteller
Reiner Heise (Hans Geiz) · Antje Straßburger (Anna Barbara) · Dirk Brennemann (Putzmännchen/Martin) · Doris Thalmer (Großmutter) · Gerd Ehlers (Portier)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Kinderfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren