Tödliche Vergangenheit

Detektivfilm | USA 1988 | 92 Minuten

Regie: William A. Fraker

Ein Maskierter überfällt Frauen aus der mondänen Gesellschaft Palm Beachs, um an ihnen "krankhafte Riutale" zu praktizieren: Er reibt sie mit Massageöl ein und vollzieht eine Art Tanz vor seinen Opfern. Dies ist der Auftakt für weitere Verbrechen, die einen ehemaligen Polizisten aus der Reserve locken sollen. Krankhaft ist nicht nur das Ritual, sondern auch der Gedankengang der Autoren, die mit einer unausgereiften Idee den neuen Fernsehserien-Helden "Stryker" installieren und sich dabei mit fremden Federn schmücken: Die Grundidee - Polizist versetzt sich in die Psyche des Verbrechers und erkrankt daran fast selbst - ist schamlos von Michael Manns Thriller "Blutmond" (1986) übernommen, dem bereits Lars von Triers "The Element of Crime" (1984) vorausgegangen war. (Fortsetzungen: "B.L. Stryker - Dirty Diamonds", "Jäger ohne Skrupel", "Im Banne der Sekte", "Carolann") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
B.L. STRYKER: DANCERS TOUCH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1988
Regie
William A. Fraker
Buch
Leon Piedmont · Walter Klenhard · Chris Abbott
Kamera
Nick McLean
Musik
Mike Post
Darsteller
Burt Reynolds (B.L. Stryker) · Ossie Davis (Oz Jackson) · Helen Shaver (Dr. Diane Decker) · Kristy Swanson (Lynn Hollingsworth) · David Hunt (Lenny Stalhut)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Detektivfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren