Jessica und das Rentier

Kinderfilm | USA 1989 | 103 Minuten

Regie: John Hancock

Ein neunjähriges Mädchen pflegt ein krankes Rentier gesund, da es davon überzeugt ist, daß es zum Schlittengespann von Santa Claus gehört. Als der verbitterte Vater davon erfährt und das Tier dem Metzger übergibt, scheinen für das Kind der Glaube an die Existenz des Weihnachtsmannes und damit die unbeschwerten Kindertage unwiederbringlich dahin. Ein in vergleichsweise düsterem Grundton erzählter Weihnachtsfilm, getragen von guten Darstellern; er gipfelt in der Erkenntnis, daß die Versöhnung zwischen Vater und Tochter das schönste Weihnachtsgeschenk überhaupt ist. - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
PRANCER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1989
Regie
John Hancock
Buch
Greg Taylor
Kamera
Misha Suslov
Musik
Maurice Jarre
Schnitt
Dennis O'Connor
Darsteller
Rebecca Harrell (Jessica Riggs) · Sam Elliott (John Riggs) · John Duda (Steve Riggs) · Rutanya Alda (Tante Sara) · Cloris Leachman (Mrs. McFarland)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 8.
Genre
Kinderfilm

Heimkino

Verleih DVD
Koch Media
Verleih Blu-ray
Koch Media
DVD kaufen
Diskussion

Wenn es in der Schule ans Singen geht, quäkt sie immer besonders laut. Auch sonst ist Jessica etwas anders als ihre Mitschüler in dem kleinen Städtchen Three Oaks; beispielsweise glaubt sie, obwohl sie mittlerweile den 9. Geburtstag hinter sich hat, weiter an den Weihnachtsmann. Da ist es für sie ganz selbstverständlich, daß es sich bei dem verletzten Rentier, das ihr eines Tages über den Weg läuft, um Prancer handeln muß, einen jener acht Rentiere, die den Schlitten von Santa Claus ziehen. Und mit der gleichen Selbstverständlichkeit pflegt sie das Tier gesund,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren