Nea, ein Mädchen entdeckt die Liebe

Komödie | Frankreich/BR Deutschland 1976 | 100 (gek. 98) Minuten

Regie: Nelly Kaplan

Eine junge Frau aus besseren Kreisen schreibt nach der Lektüre zahlreicher Pornoromane unter Pseudonym selbst einen Pornobestseller und macht zielstrebig den Verleger zu ihrem Geliebten. Angeblich als Parodie auf Sexfilme gedacht, ist der schlecht gespielte Film nicht mehr als ein peinliches Kolportagestück.

Filmdaten

Originaltitel
NEA
Produktionsland
Frankreich/BR Deutschland
Produktionsjahr
1976
Regie
Nelly Kaplan
Buch
Nelly Kaplan · Jean Chapot
Kamera
Andréas Winding
Musik
Michel Magne
Schnitt
Hélène Plemiannikov
Darsteller
Sami Frey (Axel Thorpe) · Ann Zacharias (Sybil) · Heinz Bennent (Sybils Vater) · Ingrid Caven (Axels Geliebte) · Françoise Brion (Judith)
Länge
100 (gek. 98) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf (gek. 16)
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren