Privatleben (1961)

Drama | Frankreich/Italien 1961 | 104 Minuten

Regie: Louis Malle

Brigitte Bardot als Darstellerin und zugleich als Thema eines Films: Eine junge attraktive Frau steigt zum Star auf, wird das Idol der Massen und verfällt unentrinnbarer Einsamkeit. Der formal bemerkenswerte Film huldigt einem damals neuartigen Bardot-Mythos: indem er die Skandal-Heldin zum Opfer der sensationsgierigen Gesellschaft erklärt, verkündet er ihre persönliche Unschuld. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LA VIE PRIVEE | VITA PRIVATA
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1961
Regie
Louis Malle
Buch
Louis Malle · Jean-Paul Rappeneau
Kamera
Henri Decaë
Musik
Lorenzo Capri
Schnitt
Kenout Peltier
Darsteller
Brigitte Bardot (Jill) · Marcello Mastroianni (Fabio) · Ursula Kubler (Carla) · Eléonore Hirt (Cecile, Jills Mutter) · Nicolas Bataille (Edmond)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren