Heute blau und morgen blau

Komödie | BR Deutschland 1957 | 93 Minuten

Regie: Harald Philipp

Der Vorsitzende des Vereins zur Bekämpfung der Trunksucht rückt von seinen festen Prinzipien ab, als er zur Erfüllung des Testaments für eine Millionenerbschaft täglich drei Flaschen Sekt trinken muß, womit er in seiner Heimatstadt für Wirbel und Verwicklungen sorgt. Ein anfangs durch subtile Mittel zum Schmunzeln anregende, schließlich aber in lauten Klamauk und altbackene Witze umschlagende Komödie mit Gratiswerbung für die Sektindustrie. (Alternativtitel: "Eine verrückte Familie") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1957
Regie
Harald Philipp
Buch
Curth Flatow · Eckart Hachfeld
Kamera
Oskar Schnirch
Musik
Klaus Ogermann
Schnitt
Walter Boos
Darsteller
Paul Dahlke (Hugo Bunzel) · Rudolf Platte (Hasenbein) · Hans Moser (Jakob Selbach) · Paul Henckels (Dr. Woltermann) · Roland Kaiser (Klaus)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f (fr. 16; nf)
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren