Sieben goldene Männer

Krimi | Italien 1965 | 91 Minuten

Regie: Marco Vicario

Parodistisch eingefärbte Schilderung eines perfekten Tresoreinbruchs bei der Schweizer Nationalbank in Genf und die Geschichte des Abtransports der Goldbarren durch Italien. Zuletzt gehen die Gangster aber leer aus. Turbulentes Gaunerstück, das die intelligenten Verbrecher mehr bewundert als ironisiert. Fortsetzung: "Das Superding der sieben goldenen Männer". (DDR-Titel: "Die sieben goldenen Männer") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SETTE UOMINI D'ORO
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1965
Regie
Marco Vicario
Buch
Marco Vicario
Kamera
Ennio Guarnieri
Musik
Armando Trovaioli
Schnitt
Roberto Cinquini
Darsteller
Rossana Podestà · Philippe Leroy · Gastone Moschin · Giampiero Albertini · Gabriele Tinti
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren