Serafino, der Schürzenjäger

Komödie | Italien/Frankreich 1968 | 97 Minuten

Regie: Pietro Germi

Ein Schafhirte und Dorfcasanova, der eine reiche Erbschaft gemacht hat und sein Geld mit vollen Händen ausgibt, soll durch die Heirat mit seiner Cousine an die Kette gelegt werden. Nach turbulenten Zwischenfällen heiratet er schließlich, aber nicht im Sinne der habgierigen Verwandtschaft. Mehr derb als ironisch inszenierte Komödie mit gesellschaftskritischen Seitenhieben, streckenweise bis zur Karikatur überspitzt. Dicht und treffend geriet der Film in seiner Schilderung des dörflichen Milieus. (Alternativtitel: "Adriano, der Schürzenjäger"; DDR: "Serafino") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SERAFINO | SERAFINO OU L'AMOUR AUX CHAMPS
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1968
Regie
Pietro Germi
Buch
Leo Benvenuti · Piero de Bernardi · Tullio Pinelli · Pietro Germi
Kamera
Aiace Parolin
Musik
Carlo Rustichelli
Schnitt
Sergio Montanari
Darsteller
Adriano Celentano (Serafino) · Ottavia Piccolo (Lidia) · Saro Urzi (Onkel Agenore) · Francesca Romana Coluzzi (Asmara) · Benjamin Leu (Armido)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren