Sisi und der Kaiserkuß

Komödie | Deutschland 1991 | 91 Minuten

Regie: Christoph Böll

Satirische Nachzeichnung der Heiratspläne am Wiener Hof für Kaiser Franz Joseph, der sich nicht der von der Kaiserin-Mutter ausgesuchten Braut, sondern deren jüngerer Schwester Elisabeth von Bayern, zuwendet. Eine zum Teil in theatralischer Verfremdung vorgenommene Ironisierung von Historiengestalten, verbunden mit frivol-sarkastischen Erläuterungen von weiblicher Dominanz und männlicher Traumatisierung nach Sigmund Freuds psychoanalytischen Aufklärungsmodellen. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991
Regie
Christoph Böll
Buch
Christoph Böll
Kamera
Reinhard Köcher
Musik
Gustav Mahler · Ludwig van Beethoven · Wolfgang Amadeus Mozart
Schnitt
Helga Borsche
Darsteller
Vanessa Wagner (Sisi) · Nils Tavernier (Kaiser Franz-Joseph) · Sonja Kirchberger (Prinzessin Helene) · Jean Poiret (Herzog Max) · Bernadette Lafont (Baronin von Wrangel)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Komödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren