Stein

Drama | Deutschland 1991 | 108 Minuten

Regie: Egon Günther

Ein ehemaliger Starschauspieler in der DDR, der 1968 aus Protest gegen den Einmarsch in die Tschechoslowakei der Bühne den Rücken kehrte, lebt in einem Zustand zunehmenden physischen und psychischen Verfalls. Seine Villa in Wilhelmsruh wird zu einem vorübergehenden Heim für alle Außenseiter und Ausgestoßenen des Regimes. Ein zähes Stück Vergangenheitsbewältigung, geprägt von Schmerz und Wut, mitunter larmoyant und aufdringlich. Allenfalls als Dokument einer aufgewühlten Gefühlslage interessant, künstlerisch jedoch nicht angemessen verarbeitet. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991
Regie
Egon Günther
Buch
Helga Schütz · Egon Günther
Kamera
Erich Gusko
Musik
Johannes Brahms · Henry Purcell · Karl-Ernst Sasse
Schnitt
Monika Schindler
Darsteller
Rolf Ludwig (Stein) · Franziska Herold (Sara) · Evelyne Dahm (Laura) · Johanna Möhring (Josi) · Änne Ferse (Mephisto)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16 möglich.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren