Capriccio

Komödie | Deutschland 1938 | 99 Minuten

Regie: Karl Ritter

Eine Klosterschülerin im Paris des 18. Jahrhunderts flieht vor einer erzwungenen Heirat und findet nach allerlei Abenteuern, als Mann verkleidet, zunächst fast eine Ehefrau, dann aber doch den richtigen Ehepartner. Romantische Oper(ette)n-Parodie, die Talent und Charme Lilian Harveys optimal einzusetzen versucht, in ihren frivolen Aspekten aus heutiger Sicht aber nur noch plump wirkt. Karl Ritter, der sich als UFA-Produktionschef nachdrücklich für die NS-Filmkunst engagierte (z.B. "Unternehmen Michael", 1937/"Stukas", 1941/"GPU", 1942), bewies in diesem Film eine glückliche Hand für das leichte Genre.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1938
Regie
Karl Ritter
Buch
Felix Lützkendorf · Rudo Ritter
Kamera
Günther Anders
Musik
Alois Melichar
Schnitt
Gottfried Ritter
Darsteller
Lilian Harvey (Madelone) · Anton Imkamp (Der General) · Paul Dahlke (Cesaire) · Viktor Staal (Fernand) · Aribert Wäscher (Präfekt Barberousse)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Genre
Komödie | Musikfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren