Le Centre Georges Pompidou

Dokumentarfilm | Frankreich 1977 | 45 Minuten

Regie: Roberto Rossellini

Im Februar 1977 wurde im Herzen von Paris, im alten Marais, ein Museumsneubau eröffnet, der das Gesicht des Viertels verändert. Der Volksmund hat dem Kunstzentrum viele Namen gegeben, der offizielle lautet "Centre national d'Art et de la Culture Georges Pompidou". Der Dokumentarfilm beschreibt, wie sich Besucher in dem Gebilde realisierter Science-Fiction bewegen, und wie sich die Funktion der ausgestellten Kunst in diesem Bauwerk verändert: jede Etage ein Kapitel. Die Dokumentation ist Rossellinis letzter Film. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
LE CENTRE GEORGES POMPIDOU
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1977
Regie
Roberto Rossellini
Buch
Roberto Rossellini
Kamera
Nestor Almendros · Emmanuel Machuel · Jean Chiabaut · Anne Trigaut · Emilio Pacull-Latorre
Schnitt
Véritable Silve · Colette La Tallec · Dominique Faysse
Länge
45 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren