Die Damen lassen bitten

Komödie | Frankreich/Italien 1965 | 104 Minuten

Regie: Gilles Grangier

Drei-Episoden-Komödie über das "älteste Gewerbe der Welt", dem in Frankreich 1946, als die Bordelle schließen mußten, per Gesetz der Kampf angesagt wurde. Bindeglied zwischen den drei Kurzgeschichten ist eine Hauslaterne: In der ersten, dem heiter-melancholischen Auftakt, wird sie einer jetzt zur Brotlosigkeit verurteilten Dame als Souvenir geschenkt; in der zweiten ist sie Gegenstand einer turbulenten, mit Witz und Temperament inszenierten Gerichtsverhandlung; in der dritten schmückt sie den Eingang des Hauses von Komiker Louis de Funès, das Sportklubfreunde zu einem sehr eindeutigen Etablissement umfunktionieren. Die frivole Thematik fand eine überwiegend muntere, relativ dezente Umsetzung.

Filmdaten

Originaltitel
LES BONS VIVANTS | PER FAVORE, CHIUDETE LE PERSIANE
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1965
Regie
Gilles Grangier · Georges Lautner
Buch
Albert Simonin · Albert Kantoff · Michel Audiard
Kamera
Robert Le Febvre · Maurice Fellous
Musik
Michel Magne
Schnitt
Jacqueline Thiédot
Darsteller
Bernard Blier (M. Charles) · Bernadette Lafont (Sophie) · Louis de Funès (M. Léon Haudepin) · Mireille Darc (Héloise) · Dominique Davray (Mme Blanche)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren