Du sollst nicht begehren (1933)

Drama | Deutschland 1933 | 82 Minuten

Regie: Richard Schneider-Edenkoben

Zwischen den zwei Söhnen eines knorrigen Heidebauern kommt es wegen der Tochter eines fahrenden Händlers zum Konflikt. Der ernsthafte und arbeitsame Görk erschlägt Lutz, den entwurzelten Heimkehrer. Der Altbauer verzeiht und greift wieder zum Pflug. Ein durch und durch klischiertes Heimatdrama der alten UFA, das von seinem Autor/Regisseur als überwältigend "schlicht" und "holzschnittartig" angekündigt worden war. Nach 1945 alliiertes Vorführverbot. (Titel auch: "Blut und Scholle")

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1933
Regie
Richard Schneider-Edenkoben
Buch
Richard Schneider-Edenkoben
Kamera
Werner Bohne
Musik
Herbert Windt
Schnitt
Arnfried Heyne
Darsteller
Friedel Pisetta (Nelly) · Paul Klinger (Soldat Lutz) · Walter Griep (Bauer Görk) · Frida Richard (Die alte Trudl) · Robert Müller (Vater)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama | Heimatfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren