Die Legende vom schwarzen Fluß

Jugendfilm | USA 1986 | 92 Minuten

Regie: Christopher Cain

Der im unwegsamen Amazonasgebiet aufgefundene Sohn eines Missionars, dessen Mutter kurz nach seiner Geburt von weißen Jägern getötet wurde, wird in eine katholische Missionsstation gebracht, wo er sprechen, lesen und schreiben lernt. Als eines Tages ein Politiker das Kinderheim besucht, erkennt der Junge in ihm den Mörder seiner Mutter. Schwerfälliger, aber leidlich unterhaltsamer Abenteuerfilm, dessen Geschichte eine Mischung aus "Der Wolfsjunge" und "Smaragdwald" ist. (TV-Titel: "Der Junge vom schwarzen Fluß") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
WHERE THE RIVER RUNS BLACK
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1986
Regie
Christopher Cain
Buch
Peter Silverman · Neal Jimenez
Kamera
Juan Ruiz Anchía
Musik
James Horner
Schnitt
Richard Chew
Darsteller
Charles Durning (Vater O'Reilly) · Alessandro Rabelo (Lazaro) · Ajay Naidu (Segundo) · Divana Brandao (Eagle Woman) · Peter Horton (Vater Mahoney)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Jugendfilm | Abenteuer | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren