Erotische Geschichten aus 1001 Nacht

- | Italien/Frankreich 1974 | 130 (Orig. 150) Minuten

Regie: Pier Paolo Pasolini

Letzter Teil von Pasolinis "Trilogie des Lebens" (nach "Decamerone" und "Pasolinis tolldreiste Geschichten"). Anders als seine Vorgänger schildert der Film mit fast technografischer Akribie Gesellschaft und Alltag einer vergangenen Epoche und eines exotischen Kulturkreises. Auch in der dramaturgischen Durcharbeitung und in der filmischen Gestaltung von großem Reiz. Im Mittelpunkt wiederum: die frei ausgelebte Sexualität als anarchische, antiautoritäre Kraft - Bollwerk gegen die Scheinbefriedigungen des neuzeitlichen "Konsumismus".

Filmdaten

Originaltitel
IL FIORE DELLE MILLE E UNA NOTTE
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1974
Regie
Pier Paolo Pasolini
Buch
Pier Paolo Pasolini · Dacia Maraini
Kamera
Giuseppe Ruzzolini
Musik
Ennio Morricone
Schnitt
Nino Baragli · Tatiana Casini
Darsteller
Ninetto Davoli (Aziz) · Franco Citti (der Geist) · Franco Merli (Nur-el-Dir) · Tessa Bouché (Aziza) · Ines Pellegrini (Zummurrud)
Länge
130 (Orig. 150) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren