Der falsche General

Literaturverfilmung | Italien/Frankreich 1959 | 133 Minuten

Regie: Roberto Rossellini

Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte eines italienischen Bonvivants, der während des Zweiten Weltkrieges die Notlage seiner Landsleute ausnutzt und ihnen das Geld aus der Tasche zieht unter dem Vorwand, etwas für ihre Verwandten zu tun, die als Widerstandskämpfer von den Deutschen verhaftet wurden. Als die SS sein Doppelspiel aufdeckt und ihn als Spitzel einsetzen will, wechselt er auf die Seite der Partisanen; der "falsche General" opfert sich mit theatralischer Geste. Rossellinis Film krankt an einer unausgewogenen Mischung aus psychologisierendem Pathos und dokumentarischer Schlichtheit. Der komödiantisch versierte Hauptdarsteller drängt das neorealistisch gestaltete Zeitkolorit völlig in den Hintergrund. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
IL GENERALE DELLA ROVERE
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1959
Regie
Roberto Rossellini
Buch
Piero Zuffi · Sergio Amidei · Diego Fabbri · Indro Montanelli · Roberto Rossellini
Kamera
Carlo Carlini
Musik
Renzo Rossellini
Schnitt
Cesare Cavagna
Darsteller
Vittorio de Sica (Bardone / "Grimaldi") · Hannes Messemer (Obersturmbannführer Müller) · Sandra Milo (Olga) · Giovanna Ralli (Valeria) · Anne Vernon (Carla Fassio)
Länge
133 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren