Faustrecht der Freiheit

Melodram | BR Deutschland 1974 | 123 Minuten

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Franz Biberkopf macht einen Lottogewinn und wird von seinem Freund, dem Sohn eines bankrotten Industriellen, ausgenommen. Eine im Homosexuellen-Milieu angesiedelte Geschichte über die Ausbeutung von Gefühlen, schwankend zwischen Melodram und ironischer Dialektik. Gleichzeitig eine sehr persönliche Standortsuche Rainer Werner Fassbinders und in gewisser Hinsicht Ergänzung und Gegenstück zur kurz zuvor entstandenen, kühl-distanzierten "Effi Briest".

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1974
Regie
Rainer Werner Fassbinder
Buch
Rainer Werner Fassbinder
Kamera
Michael Ballhaus
Musik
Peer Raben
Schnitt
Thea Eymèsz
Darsteller
Rainer Werner Fassbinder (Franz Biberkopf) · Peter Chatel (Eugen) · Karlheinz Böhm (Max) · Rudolf Lenz (Rechtsanwalt) · Karl Scheydt (Klaus)
Länge
123 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf (DVD ab 16)
Genre
Melodram

Heimkino

Verleih DVD
e-m-s & Kinowelt/Arthaus (FF, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren