Frankensteins Sohn

Horror | USA 1939 | 99 Minuten

Regie: Rowland V. Lee

Frankenstein ist tot. Sein Sohn kehrt in das Schloß seiner Väter zurück. Dort entdeckt er zu seinem Entsetzen, daß das von seinem Vater geschaffene Monstrum nicht umgekommen ist, sondern in Tiefschlaf versunken in einer Höhle von einem Diener bewacht wird, der Frankenstein junior dazu bringt, es ins Leben zurückzuholen. Als nach geheimnisvollen Morden auch sein kleiner Sohn in Gefahr gerät, tötet Frankenstein junior das Monstrum endgültig. Dem dritten Frankenstein-Film verhalfen die Starbesetzung, das gelungene Drehbuch und die gleichbleibende Atmosphäre der Bedrohung zu einem durchschlagenden Erfolg, der in Hollywood eine zweite Welle von Horror-Produktionen auslöste. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SON OF FRANKENSTEIN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1939
Regie
Rowland V. Lee
Buch
Willis Cooper
Kamera
George Robinson
Musik
Frank Skinner
Schnitt
Ted J. Kent
Darsteller
Basil Rathbone (Baron von Frankenstein) · Boris Karloff (Das Monstrum) · Bela Lugosi (Igor) · Lionel Atwill (Polizeimajor Krogh) · Josephine Hutchinson (Elsa von Frankenstein)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren