Eine Frau für drei Tage

Komödie | Deutschland 1943/44 | 81 Minuten

Regie: Fritz Kirchhoff

Eine junge Berliner Sportlehrerin mit Liebeskummer und ein Hamburger Ingenieur lernen sich auf der Urlaubsheimreise im Eisenbahnabteil kennen. Anfangs wehrt sie sich gegen eine Gelegenheitsliebschaft, aber nach Eifersüchteleien und Mißverständnissen finden beide zu einer dauerhaften Bindung. Unscheinbare kleine Liebeskomödie mit einigen frivol-witzigen Passagen. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1943/44
Regie
Fritz Kirchhoff
Buch
Thea von Harbou
Kamera
Werner Krien · Willy-Peter Bloch
Musik
Edmund Nick
Schnitt
Hildegard Tegener
Darsteller
Hannelore Schroth (Sportlehrerin Lisa) · Carl Raddatz (Ingenieur Hans Jennerberg) · Ursula Herking (Anemarie Helbing) · Charlotte Witthauer (Lotte Feldhammer) · Werner Scharf (Benno Schmitz)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie | Liebesfilm | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren