Friederike von Barring

Melodram | BR Deutschland 1954 | 100 Minuten

Regie: Rolf Thiele

Fortsetzung von "Die Barrings". Die Geschichte einer Enkelin der ostpreußischen Gutsbesitzer-Familie: ihre Karriere als Chansonsängerin, ihre Emigration, ihre tragische Liebe und ihr Tod auf dem Familienbesitz beim Einmarsch der Russen. Melodramatischer und anbiedernder als der erste Teil, weit entfernt von der literarischen Vorlage.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1954
Regie
Rolf Thiele
Buch
Rolf Thiele
Kamera
Werner Krien
Musik
Friedrich Meyer
Schnitt
Erwin Marno
Darsteller
Nadja Tiller (Fritzi von Barring) · Carl Raddatz (Archi von Barring) · Martin Held (Falkenstein) · Hilde Weissner (Frau von Barring) · Dietmar Schönherr (Müller-Staen jr.)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren