Babbitt

Komödie | USA 1934 | 71 Minuten

Regie: William Keighley

Der gesellschaftskritische Roman von Sinclair Lewis als naive Hollywood-Humoreske über einen liebenswürdig-vertrottelten Kleinstadtbürger. Durch seine dümmliche Prahlsucht gerät Babbitt als Grundstücksmakler unter Korruptionsverdacht an eine Erpresserin, aber Frau und Kinder verhelfen ihm zur Anerkennung als besonders ehrenwerter Bürger. Fast ein Loblied auf die Kleinstadtidylle und insoweit, als mittelmäßiges Lustspiel, für Zuschauer, die die literarische Vorlage nicht kennen, anspruchslos vergnüglich.

Filmdaten

Originaltitel
BABBITT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1934
Regie
William Keighley
Buch
Mary McCall jr.
Kamera
Arthur Todd
Musik
Leo F. Forbstein
Schnitt
Jack Killifer
Darsteller
Aline MacMahon (Myra Babbitt) · Guy Kibbee (George F. Babbitt) · Claire Dodd (Tanis Judique) · Maxine Doyle (Verona Babbitt) · Glen Boles (Ted Babbitt)
Länge
71 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren