Berlin - Die Sinfonie der Großstadt

Dokumentarfilm | Deutschland 1927 | 69 (18 B/Sek.)/73 (neue Fassung) Minuten

Regie: Walther Ruttmann

Eine klassische Bildreportage über 24 Stunden im Leben der Metropole Berlin des Jahres 1927 - ganz mit den Augen der (u.a. in einer Litfaßsäule versteckten) Kamera gesehen. Ein ungemein eindringlicher und informativer Stummfilm von großem zeitdokumentarischem Wert. Bei der Uraufführung im Tauentzienpalast wurde zur genauen Übereinstimmung von Bild und Musik erstmals das Musik-Chronometer von Carl Robert Blum verwendet. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1927
Regie
Walther Ruttmann
Buch
Walther Ruttmann · Karl Freund
Kamera
Reimar Kuntze · Robert Baberske · László Schäffer
Musik
Edmund Meisel
Schnitt
Walther Ruttmann
Länge
69 (18 B/Sek.)/73 (neue Fassung) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Das umfangreiche "Bonus"-Material zur filmhistorisch wertvollen Edition (2 DVDs) umfasst eine eindrucksvolle Übersicht über die Arbeiten des Avantgarde-Künstlers Walther Ruttmann, das von Werbefilmen über filmische Licht/Bild/Ton-Installationen bis hin zu Kulturfilmen ein breites Spektrum künstlerischen Schaffens birgt. Herausragendes "Extra" der Doppel-DVD ist einer der ersten längeren Tonfilme der deutschen Filmgeschichte, der das Konzept von "Berlin - Die Sinfonie der Großstadt" aufnimmt und in eine weltumspannenden Bild/Ton-Collage überführt: "Melodie der Welt" (Deutschland 1929 - Drehbuch und Regie: Walther Ruttmann - Kamera: Reimar Kuntze, Wilhelm Lehne, Rudolph Rathmann, Paul Holzki - Musik: Wolfgang Zeller - Darsteller: Ivan Koval-Samborskij, Renée Stobrawa, Bernard Shaw, Grace Chiang, Wilhelm Cuno - Produktion: Tonbild-Syndikat AG (Tobis), Berlin - Premiere: 12. März 1929, Mozartsaal Berlin, 48 Min.) Weitere enthaltene Werke sind: Lichtspiel Opus 1 (koloriert) 1920, 11', Originalmusik von Max Butting; Opus 2 (koloriert) 1922, 3', Klaviermusik von Joachim Bärenz; Opus 3 (koloriert) 1924, 3', Originalmusik von Hanns Eisler; Opus 4 (koloriert) 1925, 4', Begleitmusik von Helga Pogatschar; Der Sieger (koloriert) 1922, 3', Klaviermusik von Joachim Bärenz; Das Wunder (koloriert) 1922, 3', Klaviermusik von Joachim Bärenz; Das wiedergefundene Paradies (koloriert) 1925, 6', Klaviermusik von Joachim Bärenz; Der Aufstieg (koloriert) 1926, 4', Klaviermusik von Joachim Bärenz; Spiel der Wellen (koloriert) 1926, 3', Klaviermusik von Joachim Bärenz; Dort wo der Rhein... (koloriert) 1927, 3', Klaviermusik von Joachim Bärenz; Gemälde und Zeichnungen von Walther Ruttmann 1911-1920; Weekend 1930, 11'; In der Nacht 1931, 7'; Hörfunk-Feature Walther Ruttmann, der Visionär bewegter Rhythmen 1987, 86'; Unrestaurierte Überlieferung von Lichtspiel Opus 1 1921, 7'; Verschiedene Abtastungen von Dort wo der Rhein... 1927, 3'; Szenenvergleich der Überlieferungsmaterialien von Melodie der Welt 1929, 48'; Fotos vom Kongress des unabhängigen Films in La Sarraz 1929. Abgerundet wird die Edition durch ein 20-seitiges Booklet mit Essays zu Walther Ruttmann. Die Edition ist mit dem Silberling 2008 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Edition Filmmuseum (FF, DD2.0)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren