Das blaue Land

- | Frankreich 1976 | 102 Minuten

Regie: Jean-Charles Tacchella

Episoden um Menschen in einem abgeschiedenen Tal im Südosten Frankreichs. Ein eigenbrötlerischer Junggeselle, eine Krankenschwester und eine naturliebende Fabrikarbeiterin stehen im Mittelpunkt. Sie sind aus der Stadt geflohen, um ein bewußteres, naturverbundenes Leben zu führen, während die Einheimischen mit dem Gedanken spielen, das Tal zu verlassen, weil es mühselig ist, hier den Lebensunterhalt zu verdienen. Im Stil eines unterhaltsamen Bilderbogens erzählt; ein behutsamer, charmanter Film, der warmherzig und verständnisvoll eine Absage an das Großstadtleben formuliert. Trotz einer gewissen schönfärberischen Oberflächlichkeit eindrucksvoll. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LE PAYS BLEU
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1976
Regie
Jean-Charles Tacchella
Buch
Jean-Charles Tacchella
Kamera
Edmond Séchan
Musik
Gérard Anfosso
Schnitt
Agnès Guillemot
Darsteller
Brigitte Fossey (Lousie) · Jacques Serres (Mathias) · Ginette Garcin (Zoe) · Ginette Mathieu (Manon) · Armand Meffre (Moise)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren