Die Nacht ist jung

Gangsterfilm | Frankreich 1986 | 105 Minuten

Regie: Léos Carax

Ein junger Mann tut sich nach der Ermordung seines Vaters mit zwei Ganoven zusammen, um ein Virus zu entwenden, das eine Krankheit erregt, die bei Sex ohne Liebe übertragen wird. Die Geschichte des Coups, der ein neues Leben verheißt, ist mit seiner Beziehung zu zwei Frauen verbunden. Vordergründig eine moderne Variante des klassischen Gangsterfilms, gleichzeitig eine magisch-suggestive Fabel und eine Liebesgeschichte; hervorragend fotografiert und gespielt, doch mit allzu durchsichtigem Kunstanspruch und geschmäcklerischem Kalkül.

Filmdaten

Originaltitel
MAUVAIS SANG
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1986
Regie
Léos Carax
Buch
Léos Carax
Kamera
Jean-Yves Escoffier
Musik
Benjamin Britten · Sergej Prokofjew · Charles Chaplin
Schnitt
Nelly Quettier
Darsteller
Denis Lavant (Alex) · Juliette Binoche (Anna) · Michel Piccoli (Marc) · Julie Delpy (Lise) · Hans Meyer (Hans)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Genre
Gangsterfilm | Liebesfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren