Die Brücke des Schicksals

Drama | BR Deutschland 1960 | 100 Minuten

Regie: Michael Kehlmann

Ein Bildreporter greift zu kriminellen Methoden, um Anerkennung zu finden. Er verarbeitet selbstbegangene Verbrechen zu Sensationsnachrichten. Kritische Anmerkungen zum Thema Sensations- und Skandaljournalismus treten hinter den ausgezeichnet inszenierten Nervenkitzel zurück. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1960
Regie
Michael Kehlmann
Buch
Joachim Wedekind · Fritz Böttger
Kamera
Karl Schröder
Musik
Herbert Jarczyk
Schnitt
Anneliese Schönnenbeck
Darsteller
Hannes Messemer (Klaus Urban) · Sabina Sesselmann (Ingo) · Günter Pfitzmann (Frank Mossdorf) · Elisabeth Flickenschildt (Frau Kossitzki) · Carl Lange (Chefredakteur)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren