Gideons Paukenschlag

Drama | USA 1979 | 100 Minuten

Regie: Robert Collins

Ein vorbestrafter mittelloser alter Gelegenheitsarbeiter wird 1961 wegen eines Bagatellvergehens verurteilt, ohne daß ihm ein Pflichtverteidiger gestellt wurde. Im Gefängnis macht er sich mit einschlägigen Gesetzen vertraut und verfaßt eine Appellation an den Obersten Gerichtshof. Dem hartnäckigen alten Mann gelingt es nicht nur, einen Mißbrauch verfassungsgemäßer Rechte nachzuweisen, sondern mit Hilfe eines cleveren Anwalts auch, den Verbrecher ausfindig zu machen, für dessen Tat er zwei Jahre unschuldig büßte. Nach einem authentischen Gerichtsfall inszenierter, formal durchschnittlicher Film, in dessen Mittelpunkt Henry Fonda in einer seiner letzten Rollen zu sehen ist. (Fernsehtitel auch: "Der Fall Gideon") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
GIDEON'S TRUMPET
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1979
Regie
Robert Collins
Buch
David W. Rintels
Kamera
Don H. Birnkrant
Musik
Joseph Weiss
Schnitt
Frank Bracht
Darsteller
José Ferrer (Abe Fortas) · Henry Fonda (Clarence Earl Gideon) · John Houseman (Oberrichter) · Fay Wray (Edna Curtis) · Sam Jaffe (Weißhaariger Richter)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Gefängnisfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren