Mandragola

Komödie | Italien/Frankreich 1965 | 100 Minuten

Regie: Alberto Lattuada

Ein junger Mann, der sich in die Frau eines Florentiner Notars verliebt, verschafft sich, als Arzt verkleidet, Zutritt zum Hause der Geliebten und kommt mit Hilfe einer Alraunwurzel (Mandragola) und anderer Tricks zum Ziel. Frivol überzogenes Lustspiel, wenig feinfühlig bei der Einbeziehung religiöser Motive. (Fernsehtitel: "Mandragola oder der Liebhaber als Arzt")

Filmdaten

Originaltitel
LA MANDRAGOLA | LA MANDRAGORE
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1965
Regie
Alberto Lattuada
Buch
Luigi Magni · Stefano Strucchi · Alberto Lattuada
Kamera
Tonino Delli Colli
Musik
Gino Marinuzzi
Schnitt
Nino Baragli
Darsteller
Rosanna Schiaffino (Lucrezia) · Philippe Leroy (Callimaco) · Romolo Valli (Nicia) · Nilla Pizzi (Sostrata, Lucrezias Mutter) · Armando Bandini (Siro)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren