Zorniger Schlaf

Drama | USA 1989 | 101 Minuten

Regie: Charles Burnett

Als ein Freund aus den "alten Zeiten im Süden" an der amerikanischen Westküste auftaucht und sich im Haus eines alten Schwarzen einnistet, brechen in dessen mittelständischer Familie bislang unterschwellige Konflikte auf und bedrohen den Zusammenhalt. Eine ebenso unspektakulär wie raffiniert entwickelte Fabel um den archaischen Konflikt von Gut und Böse sowie die drohende Entwurzelung des Menschen am Scheideweg von Vergangenheit und Gegenwart, Tradition und Moderne, Religion und Aberglaube. Angesiedelt zwischen realistischer Bestandsaufnahme und modernem Märchen, verweist der Film auf die Ursprünge einer schwarzen Identität und setzt sich indirekt mit der zerstörerischen Kraft von Gewalt und Mißtrauen auseinander. (Die sorgfältige, aber sterile deutsche Synchronfassung läßt Atmosphäre und Klangfarbe des Originals schmerzlich vermissen; Kinotipp der katholischen Filmkritik.) - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TO SLEEP WITH ANGER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1989
Regie
Charles Burnett
Buch
Charles Burnett
Kamera
Walt Lloyd
Musik
Stephen James Taylor
Schnitt
Nancy Richardson
Darsteller
Danny Glover (Harry) · Paul Butler (Gideon) · Mary Alice (Suzie) · Richard Brooks (Babe Brother) · Carl Lumbly (Junior)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren