Zur Rache verdammt

Drama | Italien 1988 | 95 Minuten

Regie: Gianfranco Cabiddu

In langen Rückblenden erzählt der Film die Geschichte eines Mannes, der 1958 auf Sardinien vor Gericht steht, angeklagt wegen Mord, Raub und Diebstahls. Als er noch aufs Internat ging, wurde sein Vater, ein Hirte, von Viehdieben ermordet. Der introvertierte Junge entzieht sich, obwohl er die Täter kennt, dem Gesetz der Blutrache und lebt acht Jahre versteckt in den Bergen. Erst als er ins Dorf zurückgeholt wird und seine Mutter als verhöhnte Aussätzige sieht, schreitet er zur Tat und löst damit eine Kettenreaktion von Gewalttaten aus.

Filmdaten

Originaltitel
DISAMISTADE
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1988
Regie
Gianfranco Cabiddu
Buch
Gianfranco Cabiddu
Kamera
Carlo Tafani
Musik
Nicola Piovani
Darsteller
Joaquim de Almeida (Sebastiano) · Laura Del Sol (Domenicangela) · Maria Carta (Sebastianos Mutter) · Lino Troisi (Sebastianos Vater) · Massimo Dapporto (Barore)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren