Ugorski - Denn seinen Freunden gibt er's schlafend

Dokumentarfilm | Deutschland 1991 | 55 Minuten

Regie: Maxim Dessau

Dokumentarfilm über den Leningrader Pianisten Anatolij Ugorski, der 1990 mit seiner Familie nach Ost-Berlin kam und in Deutschland einen Neuanfang versuchte. In seiner Heimat hatte der Musiker nicht nur unter jahrelangem Berufsverbot zu leiden, sondern auch unter zunehmendem Antisemitismus. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991
Regie
Maxim Dessau · Christel Maye · Horst Zeidler
Länge
55 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren