Mob Boss

Komödie | USA 1990 | 93 Minuten

Regie: Fred Olen Ray

Weil ein greiser Pate mit 13 Kugeln im Leib das Bett hütet, soll sein Sohn das Glücksspielgeschäft von Los Angeles in die Hand nehmen. Nach zehn Jahren auf einer Militärschule aber muß der weltfremde junge Mann erst einmal eine solide Gangster-"Ausbildung" hinter sich bringen. Aus dieser parodistischen Grundidee macht der Film zu wenig. Der Hauptdarsteller müht sich angestrengt als Louis-de-Funès-Kopie, während die Regie dem schwachsinnigen Drehbuch wenig Interesse entgegenbringt. (Fernsehtitel: "Mob Boss - Eine Familie zum (Er)schießen") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MOB BOSS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1990
Regie
Fred Olen Ray
Buch
T.L. Lankford
Kamera
Gary Graver
Musik
Celest Ray · Chuck Cirino
Schnitt
Christopher Roth
Darsteller
Eddie Deezen (Tony) · Irwin Keyes (Monk) · William Hickey (Don Anthony) · Jack O'Halloran (Angelo) · Stuart Whitman (Don Francisco)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren