Knight Moves - Mörderisches Spiel

Thriller | Deutschland/USA 1991 | 116 Minuten

Regie: Carl Schenkel

Ein Schach-Meister wird während eines Turniers mit einem Mörder konfrontiert, der ihm ein Spiel ganz anderer Art aufzwingt, in dessen Verlauf er selbst in Tatverdacht gerät. Schnörkellos inszenierter, spannender Thriller, dem man einige Ungereimtheiten nachsieht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KNIGHT MOVES
Produktionsland
Deutschland/USA
Produktionsjahr
1991
Regie
Carl Schenkel
Buch
Brad Mirman · Carl Schenkel
Kamera
Dietrich Lohmann
Musik
Anne Dudley
Schnitt
Norbert Herzner
Darsteller
Christopher Lambert (Peter Sandersen) · Diane Lane (Kathy Sheppard) · Tom Skerritt (Frank Sedman) · Daniel Baldwin (Andy Wagner) · Arthur Brauss (Viktor Yurilivich)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Diskussion
Gerade will ein Mörder ein weiteres Mal zuschlagen, da klingelt neben ihm das Telefon. Er zögert, nimmt dann doch den Hörer ab, und am anderen Ende erklingt die Stimme seines hartnäckigen Widersachers, der ihn aus einem Zimmer ein paar Stockwerke über dem Ort des Geschehens beschwört, doch endlich von seinem schändlichen Tun abzulassen. Der Killer läßt sich in einen Disput verwickeln, doch plötzlich bohrt sich ein harter Gegenstand in seinen Rücken. Als er sich umwendet, steht vor ihm sein Gesprächspartner, in der einen Hand einen Revolver, in der anderen ein drahtloses Telefon. Nein, kein neuer Werbespot der Telecom, sondern der Anfang vom Ende eines pathologischen Mörders in Carl Schenkels Thriller.

Auf einer kleinen Insel haben sich Schach-Koryphäen zu einem Turnier eingefunden. Mit von der Partie ist der Großmeister Peter

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren