Anastasia (1986)

Drama | USA/Italien 1986 | ca. 180 Minuten

Regie: Marvin J. Chomsky

1923 wird eine junge Frau nach einem Selbstmordversuch in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert. Eine Patientin glaubt, in ihr die totgeglaubte Zarentochter Anastasia zu erkennen. Vieles deutet auf diese Identität hin, und als die Frau ihr Erinnerungsvermögen wiedererlangt, beginnt ein lebenslanger Kampf um das Recht, den Namen der Zarenfamilie führen zu dürfen. Der Fernsehfilm rekonstruiert den authentischen Fall, ohne die Wahrheit über jene Frau, die den bürgerlichen Namen Anna Anderson führt, ans Licht zu fördern. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ANASTASIA: THE MYSTERY OF ANNA
Produktionsland
USA/Italien
Produktionsjahr
1986
Regie
Marvin J. Chomsky
Buch
James Goldman
Kamera
Nic Knowland
Musik
Laurence Rosenthal
Schnitt
Petra von Oelffen
Darsteller
Amy Irving (Anastasia/Anna Anderson) · Olivia de Havilland (Maria Feodorowna) · Jan Niklas (Erik von Althohendorf) · Susan Lucci (Doria Romanowa) · Edward Fox (Dr. Hauser)
Länge
ca. 180 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren