Rückwärtslaufen kann ich auch

Drama | DDR 1989 | 87 Minuten

Regie: Karl Heinz Lotz

Die Geschichte einer körperbehinderten Schulanfängerin, die an einer "normalen" Schule zu lernen beginnt und ständig beweisen muss, den verschiedensten Anforderungen gewachsen zu sein. Tief berührender, nachdenklich stimmender, poesievoller Gegenwartsfilm mit dem unüberhörbaren Appell, Behinderte mehr in den Alltag zu integrieren. Die Idee zu dem Film konnte erst nach zehn Jahren realisiert werden. - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1989
Regie
Karl Heinz Lotz
Buch
Manfred Wolter
Kamera
Michael Göthe
Musik
Andreas Aigmüller
Schnitt
Ilse Peters
Darsteller
Peggy Langner (Kati) · Vera Irrgang (Mutter) · Roland Kuchenbuch (Vater) · Claudia Geisler (Gerda) · Heiko Krüger (Frank)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 8.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren