Unvergängliches Licht

Melodram | BR Deutschland 1950/51 | 93 Minuten

Regie: Arthur Maria Rabenalt

Eine aufrichtige und anständige junge Frau versucht sich aus dem moralischen Sumpf Pariser Gesellschaftskreise zu retten und sieht schließlich im Selbstmord den einzigen Ausweg. Verlogener Kolportagefilm, der unglaubwürdig deutsche Sentimentalität und klischeehaftes französisches Milieu verbindet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1950/51
Regie
Arthur Maria Rabenalt
Buch
Alexander Lix · Vahagen Vartany
Kamera
Konstantin Irmen-Tschet
Musik
Ralph Benatzky · Bert Grund
Darsteller
Rudolf Forster (Graf Kalinsky) · Cornell Borchers (Michèle Printemps) · Hilde Hildebrand (Madame de Latour) · Volker von Collande (René Garnier) · Hans Reiser (Marcel)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren