Verführung auf italienisch

Komödie | Italien/Frankreich 1963 | 118 Minuten

Regie: Pietro Germi

Ein Sizilianer verführt die jüngere Schwester seiner Braut, weigert sich aber, die schwangere "Entehrte" zu heiraten. Die fatale Begründung: sie sei nicht mehr unberührt. Erst über den Umweg über eine inszenierte Entführung kann er in die Ehe "geschleust" werden. Turbulente sozialkritische Komödie, die die doppelbödige sizilianische Auffassung von Familienehre aufs Korn nimmt, deren Leidtragende die ledige Mutter ist. Hinter der manchmal allzu klamaukhaften Oberfläche bleibt stets der bittere Ernst der Geschichte erkennbar. (DDR-Titel: "Verführung auf sizilianisch")

Filmdaten

Originaltitel
SEDOTTA A ABBANDONATA | SEDUITE ET ABANDONNEE
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1963
Regie
Pietro Germi
Buch
Pietro Germi · Luciano Vincenzoni · Furio Scarpelli · Age
Kamera
Aiace Parolin
Musik
Carlo Rustichelli
Schnitt
Roberto Cinquini
Darsteller
Stefania Sandrelli (Agnes Ascalone) · Saro Urzi (Vincenzo Ascalone) · Umberto Spadaro (Rechtsanwalt Ascalone) · Aldo Puglisi (Peppino Califano) · Lando Buzzanca (Antonio Ascalone)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren