Die Verführung des Joe Tynan

Drama | USA 1979 | 107 Minuten

Regie: Jerry Schatzberg

Ein junger, dynamischer US-Senator arbeitet sich durch Intrigen und Machtkämpfe bis zur Präsidentschaftskandidatur seiner Partei. Ein zeitweiliges Liebesverhältnis sowie die berufliche Inanspruchnahme führen zu Konflikten in der Familie, doch im letzten Augenblick kann der brüchige Haussegen gerettet werden. Ein wirkungsvoll besetztes, aber oberflächliches Polit-Melodram, das einiges vom gesellschaftlichen und politischen Klima in den USA unter Präsident Carter spiegelt: bieder-konservatives Sinnieren übers "Menschlich-Allzumenschliche", wo sich Politik und Privates treffen. Geradezu peinlich ist die abschließende Apotheose auf den amerikanischen Wahl-Zirkus. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE SEDUCTION OF JOE TYNAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1979
Regie
Jerry Schatzberg
Buch
Alan Alda
Kamera
Adam Holender
Musik
Bill Conti
Schnitt
Evan Lottman
Darsteller
Alan Alda (Joe Tynan) · Barbara Harris (Ellie Tynan) · Meryl Streep (Karen) · Melvyn Douglas (Senator Birney) · Rip Torn (Senator Kittner)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren