Die verkaufte Braut (1932)

Komödie | Deutschland 1932 | 76 Minuten

Regie: Max Ophüls

In einer böhmischen Kleinstadt sollen die Tochter des Bürgermeisters und ein reicher, aber naiv-dümmlicher Bauernsohn miteinander verheiratet werden. Die Braut aber verliebt sich in einen durchreisenden Postkutscher, und der Bräutigam wirft ein Auge auf die Tochter eines Zirkusbesitzers. In leichter Akzentverschiebung adaptierte Version von Smetanas gleichnamiger komischer Oper, die in erster Linie vom virtuosen Einsatz der Kamera, der Natürlichkeit der Szenerie, der ironischen Würze und den komödiantischen Auftritten Karl Valentins lebt. Von großem Reiz auch die gelungene Umsetzung der Musik in filmische Bildkompositionen. - Sehenswert ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1932
Regie
Max Ophüls
Buch
Curt Alexander
Kamera
Reimar Kuntze · Franz Koch · Herbert Illig · Otto Wirsching
Musik
Theo Mackeben
Schnitt
Paul Ostermayr
Darsteller
Jarmila Novotna (Marie) · Willi Domgraf-Faßbaender (Hans) · Liesl Karlstadt (Frau Brummer) · Karl Valentin (Brummer, Zirkusdirektor) · Paul Kemp (Wenzel)
Länge
76 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 6.
Genre
Komödie | Musikfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren