Der verlorene Horizont

Abenteuer | USA 1972 | 134 Minuten

Regie: Charles Jarrott

Ein UN-Diplomat wird mit seinen Begleitern in ein paradiesisches, von Güte, Harmonie und Frieden erfülltes Tal im Himalaja-Gebirge entführt, um Nachfolger des dortigen Hohen Lamas, eines uralten belgischen Mönches, zu werden. Nach Frank Capras Version (1937) die zweite Verfilmung von Hiltons Roman. Die zwischen realistischer und märchenhaft-symbolischer Form schwankende Schilderung einer Utopie wirkt durch die unbeholfene Gestaltung und die zusammenhanglos eingebauten Musical-Nummern rührselig-kitschig. Fragwürdig auch die einfältige Darlegung ethischer Prinzipien, die in Flucht vor der Verantwortung, in Bequemlichkeit und Mittelmäßigkeit münden. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LOST HORIZON
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1972
Regie
Charles Jarrott
Buch
Larry Kramer
Kamera
Robert Surtees
Musik
Burt Bacharach
Schnitt
Maury Winetrobe
Darsteller
Peter Finch (Richard Conway) · Liv Ullmann (Catherine) · George Kennedy (Sam Cornelius) · Charles Boyer (Der hohe Lama) · Sally Kellerman (Sally Hughes)
Länge
134 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Abenteuer | Literaturverfilmung | Musical
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren