Viva Las Vegas (1955)

Liebesfilm | USA 1955 | 113 Minuten

Regie: Roy Rowland

Vor dem Hintergrund der amerikanischen Spielerstadt Las Vegas finden ein spielbesessener Farmer und eine ernsthafte Ballerina zusammen. Ein vergnüglicher Revuefilm in abwechslungsreicher Kulisse, der perfekte Unterhaltung für Freunde des Genres bietet. Besonderen Reiz bieten die attraktiv choreografierten Ballette "Schlafende Schönheit" und "Proben-Ballett" sowie die Auftritte berühmter Swing-Musiker wie The Four Aces, The Slate Brothers, Lena Horne und Frankie Lane in überwiegend von Pete Rugolo arrangierten Musiknummern. (Fernsehtitel: "Mir gehört Las Vegas") - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
MEET ME IN LAS VEGAS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1955
Regie
Roy Rowland
Buch
Isobel Lennart
Kamera
Robert Bronner
Musik
Nicholas Brodszky · George Stoll
Schnitt
Albert Akst
Darsteller
Dan Dailey (Jack Osborn) · Cyd Charisse (Maria Corvier) · Agnes Moorehead (Frau Osborn) · Lili Darvas (Sari Hatvany) · Jim Backus (Tom Culdane)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Liebesfilm | Musikfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren