Madame Curie

Biopic | USA 1942 | 120 Minuten

Regie: Mervyn LeRoy

Biografische Skizzen aus dem Leben der gebürtigen Polin Marie Sktodowska (1867-1934), die den Physiker Pierre Curie heiratete, durch die Entdeckung radioaktiver Elemente berühmt wurde und schließlich den Nobelpreis erhielt. Populärwissenschaftlich und unterhaltsam, aber sorgfältig dargestellt und als würdige Reminiszenz sehenswert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MADAME CURIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1942
Regie
Mervyn LeRoy
Buch
Paul Osborn · Paul H. Rameau
Kamera
Joseph Ruttenberg
Musik
Herbert Stothart
Schnitt
Harold F. Kress
Darsteller
Greer Garson (Marie Curie) · Walter Pidgeon (Pierre Curie) · Henry Travers (Eugene Curie) · Albert Bassermann (Prof. Jean Perot) · Robert Walker (David LeGros)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren