Eine Mailänder Geschichte

Liebesfilm | Italien 1962 | 80 Minuten

Regie: Eriprando Visconti

Die Liebschaft zwischen einem verwöhnten Industriellensohn und einem Mädchen aus dem mittleren Bürgertum soll den Zerfall der Werte in der modernen säkularisierten Gesellschaft vor Augen führen. Der formal vielversprechende Erstlingsfilm stößt jedoch nicht bis zur wirklichen moralischen und sozialen Analyse vor, sondern bleibt großenteils in der Liebesgeschichte stecken. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
UNA STORIA MILANESE
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1962
Regie
Eriprando Visconti
Buch
Renzo Rosso · Vittorio Siermonti · Eriprando Visconti
Kamera
Lamberto Caimi
Musik
John Lewis
Schnitt
Mario Serandrei
Darsteller
Danièle Gaubert (Valeria) · Enrico Thibaut (Giampiero Gessner) · Romolo Valli (Signor Gessner) · Regina Bianchi (Valerias Mutter) · Lucilla Morlacchi (Francesca Gessner)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Liebesfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren