Ein Mann gehört ins Haus

Heimatfilm | Deutschland 1944/45 | 89 Minuten

Regie: Hubert Marischka

Die verwitwete Tannhofbäuerin steht im Konflikt zwischen egoistischem Stolz und Liebe zu dem neuen Verwalter. Dieser rettet sie in letzter Minute davor, Opfer zweier Hochstapler zu werden. Anspruchslose Allerweltsgeschichte in der Tradition der Heimatfilme. (Alternativtitel: "Der Jäger und die Tannhofwirtin") - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
EIN MANN GEHÖRT INS HAUS
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1944/45
Regie
Hubert Marischka
Buch
Alexander Lix
Kamera
Hans Schneeberger
Musik
Anton Profes
Darsteller
Magda Schneider · Paul Richter · Maria Andergast · Carl Günther · Rudolf Carl
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Heimatfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren