Mehrmals täglich

Komödie | BR Deutschland 1968 | 91 Minuten

Regie: Ralf Gregan

Die Suche eines geschiedenen Berliner Altstudenten und seines Söhnchens nach einer neuen Frau und Mutter. Anlaß für eine sketchartig aufgesplitterte parodistisch-kabarettistische Betrachtung der Daseinswirklichkeit zwischen individuellem Lebensanspruch und moderner Normen- und Bürokratiegesellschaft. Weitgehend gelungene Komödie mit satirischen Akzenten, die ungeachtet erkennbarer Vorbilder und Muster künstlerische Eigenständigkeit und Frische aufweist. (Fernsehtitel: "Darf ich Sie zur Mutter machen?") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1968
Regie
Ralf Gregan
Buch
Ralf Gregan · Dieter Hallervorden
Kamera
Michael Ballhaus
Musik
Rolf Bauer
Schnitt
Siegrun Jäger
Darsteller
Dieter Hallervorden (Ulrich Vogler/Ling-Ping-Weng/Fahrkartenkontrolleur) · Rotraud Schindler (Ursula Kölling) · Rolf Bauer (Lothar Schott) · Editha Horn (Annemarie Schwenkhaus) · Dieter Hallervorden Jr. (Dieter Vogler)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren