Mein Freund Ralf

Dokumentarfilm | BR Deutschland 1984 | 100 Minuten

Regie: Axel Brandt

Die Wiederbegegnung mit seinem Schulfreund Ralf ist für den Filmemacher Axel Brandt eine Konfrontation mit einer gesellschaftlichen Randexistenz. Ralf, der 14 Tage vor dem Abschluß sein Pädagogikstudium aufgab, hat nie den Einstieg in die Realität gefunden; Alkoholismus und ein drohendes Strafverfahren wegen einer Bürgschaft verschlimmern seine Lage. Der Film versucht, den Prozeß einer gegenseitigen Annäherung und die Bemühungen der beiden um eine Veränderung von Ralfs Lebenssituation ohne Selbstmitleid zu beschreiben.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1984
Regie
Axel Brandt · Thomas Tanner
Buch
Axel Brandt · Thomas Tanner
Kamera
Reinhard Köcher · Axel Brandt
Darsteller
Ralf Lehnert · Yvonne May
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren