Das Todesfoto

Science-Fiction | Frankreich 1982 | (TV) 79 Minuten

Regie: Edmond Séchan

Ein Spezialist für Herzverpflanzungen gerät in den Besitz einer Sofortbildkamera, die keine Bilder herstellt, die die Wirklichkeit abbilden, diese vielmehr mit Hinweisen auf zukünftige Ereignisse interpretiert. So fehlen Personen auf den Fotografien, die kurze Zeit später sterben, und so sieht sich auch der Arzt mit seinem eigenen Ableben konfrontiert. Fantastischer Film, der mit realen filmischen Mitteln Ereignisse schildert, die mit der Vernunft nicht greifbar sind. Zwar etwas bieder in der Inszenierung und nur mäßig spannend, aber reizvoll durch das originelle Spiel mit den verschiedenen Zeit- und Wirklichkeitsebenen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PHOTO SOUVENIR
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1982
Regie
Edmond Séchan
Buch
Edmond Séchan · Jean-Claude Carrière
Kamera
Guy Delattre
Musik
Georges Delerue
Darsteller
Jean-Claude Carrière (Dr. Henry Quissard) · Vania Vilers (Françoise) · Bernard Le Coq (Jérome) · Danièle Aymé (Catherine) · Ginette Mathieu (Madame Quissard)
Länge
(TV) 79 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction | Fantasy

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren