Paris gehört uns

Fantasy | Frankreich 1958-60 | 121 (Orig. 140) Minuten

Regie: Jacques Rivette

Eine junge Studentin kommt aus der Provinz nach Paris, folgt den Spuren eines rätselhaft verstorbenen Exil-Spaniers und gerät dabei in das Labyrinth einer Geheimorganisation, die sich am Ende als Hirngespinst erweist. Das Kinodebüt des einstigen Filmkritikers Jacques Rivette. Eine vielschichtige Filmfantasie auf der Grenze zwischen Schein und Wirklichkeit, ein reizvolles Experiment mit filmischen und literarischen Erzählformen und darüber hinaus eine faszinierende Reise durch die Schattenzonen der Metropole Paris. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PARIS NOUS APPARTIENT
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1958-60
Regie
Jacques Rivette
Buch
Jacques Rivette · Jean Gruault
Kamera
Charles Bitsch
Musik
Philippe Arthuys
Schnitt
Denise de Casabianca
Darsteller
Betty Schneider (Anne Goupil) · Françoise Prévost (Terry Yordan) · Gianni Esposito (Gérard Lenz) · François Maistre (Pierre Goupil) · Jean-Claude Brialy (Jean Marc)
Länge
121 (Orig. 140) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Fantasy

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren