Pat Garrett jagt Billy the Kid

Western | USA 1972 | 106 (rek. 117) Minuten

Regie: Sam Peckinpah

Sheriff Pat Garrett jagt und tötet seinen früheren Freund William Bonney alias Billy the Kid (eine historische Gestalt des amerikanischen Westens, die zu einer beliebten Leinwandfigur avancierte und dabei immer mehr zum Kinohelden verklärt wurde). Peckinpahs "Spätwestern" kam zunächst in einer vom Produzenten umgeschnittenen und um 16 Minuten gekürzten Fassung ins Kino, welche unpersönlich und plakativ die Gewalttaten der Menschenjagd ausstellt, ohne sich um die auslösenden Motive zu kümmern. Die vom damaligen Cutter Spottiswoode weitestgehend rekonstruierte Originalfassung - 1992 in einer neuen Synchronisation erstmals vom Fernsehen unter dem Titel "Pat Garrett & Billy the Kid" ausgestrahlt - akzentuiert mit der wiederhergestellten Rahmenhandlung die historischen Fakten der bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen ebenso wie die sozialen und politischen Details. Damit kommt Peckinpahs ursprüngliche Absicht wieder zum Vorschein - ein wehmütiger Abgesang auf den alten Westen.

Filmdaten

Originaltitel
PAT GARRETT AND BILLY THE KID
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1972
Regie
Sam Peckinpah
Buch
Rudolph Wurlitzer
Kamera
John Coquillon
Musik
Bob Dylan
Schnitt
Roger Spottiswoode · Garth Craven · Robert L. Wolfe · Richard Halsey · David Berlatsky
Darsteller
James Coburn (Pat Garrett) · Kris Kristofferson (Billy the Kid) · Bob Dylan (Alias) · Slim Pickens (Sheriff Baker) · Katy Jurado (Mrs. Baker)
Länge
106 (rek. 117) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Genre
Western

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren